Franz Raveaux

Franz_Raveaux

Mein Name ist Franz Raveaux und ich wurde am 01. April 1810 in Deutz bei Köln geboren.

Mein Vater war ein französischer Soldat. Ich wuchs in einem Elternhaus auf, welches freiheitlich-republikanisch orientiert war und somit wurde ich gewissermaßen in die Politik hineingeboren.

Da ich mich nach der Auffassung meines Schulleiters rebellisch verhielt, wurde ich meiner damaligen Schule verwiesen und besuchte daher, seit 1825, die Malerakademie.

Früh widmete ich mich karnevalistischen Aktivitäten, wobei ich es bevorzugte, Büttenreden zu halten.

Drei Jahre später meldete ich mich bei den Dragonern. 1830 entschloss ich mich nach Belgien zu reisen, um meiner Bestrafung, aufgrund eines nicht gestatteten Duells, zu entgehen. Dort nahm ich schließlich auch an der Revolution teil, da sie meine Grundsätze vertrat.

Im darauffolgenden Jahr trat ich der Fremdenlegion in Paris bei und kämpfte im spanischen Bürgerkrieg. Letzten Endes kehrte ich 1835 nach Deutz zurück, musste dort jedoch noch meine Arreststrafe, aufgrund des Duells, auf mich nehmen.

Nach Beendigung dieser, gelangte ich in Köln, durch Tabak- und Zigarettenhandel zu Wohlstand. Demzufolge war es mir möglich, mich bereits vor dem Jahre 1848 meiner Leidenschaft, der Politik zu widmen, genaugenommen, seit dem Jahre 1846, indem ich zum Stadtratsmitglied gewählt wurde.

Desweiteren wurde ich Mitglied des Vorparlaments und bin seit dem 18. Mai 1848 Abgeordneter der Nationalversammlung. Besonders setze ich mich für Recht, Freiheit und Gleichheit ein. In meinem Vorhaben unterstützt mich ein Großteil der linken Fraktion bei der Durchsetztung der Frankfurter Verfassungskompromisse.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: