22.Mai 1848 Dritte Sitzung in der Paulskirche

by

Heute ist die dritte Sitzung zu Ende gegangen. Es wurde eine Menge diskutiert und man ist zu keinem richtigen Ergebnis gekommen. Ein zentraler Punkt war, wie man mit dem Umstand umgehen sollte, dass sich heute auch in Preußen eine „konstituierende Nationalversammlung“ zusammensetze. Außerdem war für einige Abgeordnete auch von Bedeutung, wie lange man sprechen darf: 10 Minuten oder mehr? Ich denke, bei einer so wichtigen Frage, schließlich geht es um die Einheit Deutschlands, sollte man sich nicht wegen ein paar Stunden mehr oder weniger in seiner Entscheidung beeinflussen lassen. Viele meiner Kollegen waren besorgt, dass die Versammlung in Preußen uns nun überholen würde, da wir in den Sitzungen davor ebenfalls zu keinem Ergebnis gekommen sind. Ich glaube allerdings, dass man sich Zeit nehmen, alles genau bedenken und zu einer guten Lösung kommen sollte und, wie schon ein anderer Abgeordneter angedeutet hat, dann wird unsere Verfassung die Gültige während sich die voreilig Gefällte in Preußen in Widersprüche verstricke und hinfällig werde. Deshalb sollten wir uns Zeit nehmen und dem in uns gesetzten Vertrauen gerecht werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: