(Carl F.) Wilhelm Jordan

Zu meiner Person: Meine Eltern gaben mir den Name Carl Friedrich Wilhelm Jordan. Mein Vater, ehemaliger Rektor, ist zurzeit Pfarrer in Gumbinnen und Ragnit. Zur Welt kam ich im kleinen, beschaulichen Insterburg, gelegen in Ostpreußen, am 08. Februar 1819. Als junger Bube besuchte ich ein Gymnasium in Gumbinnen und Tisltit. Wenige Jahre später, 1838, begann ich ein Theologie-, Philosophie- und Naturwissenschaftsstudium in Königsberg. Dort wurde ich Mitglied des Corps Littuania, einer bekannten Studentenverbindung. Nach meinem Studium beschloss ich mein Leben als Schriftsteller fortzuführen. Doch meine Schriften waren nicht überall angesehen. Aus Berlin wurde ich 1843 ausgewiesen, da meine antichristlichen- liberalen Schriften nicht auf Zustimmung stießen. Auch in weiteren Städten war mir das Glück nicht vergönnt. In Leipzig musste ich meine liebe Familie zurücklassen. Seit April dieses Jahres lebe ich wieder in Berlin und wurde in den „Konstitutionellen Klub“ aufgenommen. Zu meiner größten Überraschung wurde ich kürzlich sogar in die deutsche Nationalversammlung gewählt.


%d Bloggern gefällt das: