Über das Projekt

Wir haben einige historische Abgeordnete der Nationalversammlung in der Paulskirche 1848/1849 ausgewählt und versuchen sie mit Hilfe von Twitter und diesem Blog wieder (ein wenig) lebendig zu machen. Die hier dargestellten Einträge und Blog beruhen nicht auf Tagebüchern oder Memoiren sondern sind der Versuch die Gedanken, Gefühle und Erfahrungen der Abgeordneten angesichts der Debatten und Ereignisse der Jahre 1848/1849 möglichst plausibel nachzuvollziehen. Dadurch rücken die Hoffnungen und Ängste, die Perspektiven einzelner Menschen in den Mittelpunkt. Da dies an unserer Schule ein erster Versuch ist twitter sowie einen Blog in den Unterricht zu integrieren und durch den Rückgriff auf digitalisierte Quellenbestände komplett ohne Papier auszukommen, freuen wir uns über Rückmeldungen zum Projekt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: